Über Tierenergetik

Unsere Tiere sind täglich vielen Einflüssen ausgesetzt, die sie aus ihrem energetischen Gleichgewicht bringen können. Ein Tier ist – wie ein Mensch auch – ein komplexes, energetisches System und besteht nicht nur aus einem physischen Körper, sondern auch einem feinstofflichen Energiekörper. Entstehen Disharmonien im Energiekörper, kann sich dies auf Körperebene manifestieren.

Mittels Tierenergetik kann ich dein Tier unterstützen, wieder in seine seelische, geistige und körperliche Balance zu finden. Tierenergetik ist eine sehr sanfte Methode und bezieht die mentale, emotionale, geistige und körperliche Ebene des Tieres mit ein.

Anwendungsbereiche der Tierenergetik

  • Verhaltensauffälligkeiten des Tieres
  • körperliche Probleme
  • OP-Vorbereitung oder -Nachbereitung
  • Auflösung von Traumata
  • emotionale Themen wie Trauer oder Ängste
  • generelle Entspannung und gesteigertes Wohlbefinden
  • uvm.

Deine Rolle als Tierhalter

Mensch und Tier bilden eine energetische Einheit und es ist längst bekannt, dass Tiere uns oft Themen spiegeln und sogar auch abnehmen. Dies kann emotionale, mentale und körperliche Themen betreffen. Hierzu können belastende Emotionen, Gedanken, Glaubenssätze und auch körperliche Symptome gehören. Somit beziehe ich dich als Tierhalter stets mit ein und du kannst aus meiner Arbeit mit deinem Tier wertvolle Impulse schöpfen, was du für dich und damit auch für dein Tier im Leben verbessern kannst. Daher ist es wichtig, dass du grundsätzlich offen dafür bist, deine (Lebens-)Themen anzuschauen. Denn körperliche Beschwerden oder Verhaltensauffälligkeiten des Tieres können sich nur nachhaltig verändern, wenn du den Ursachen auf den Grund gehst – und diese Ursachen liegen meiner Erfahrung nach zu einem großen Teil beim Halter. Auf diesem spannenden Weg kann ich dich und dein Tier unterstützen.

Betrachte daher die Energetik als einen Impuls, auch dich selbst zu transformieren, und nicht als eine Methode, bei deinem Tier auf „Knopfdruck“ etwas „wegzumachen“. Falls du also kein Vertrauen in diese Methode hast oder nicht offen für Veränderungen bzgl. dir selbst bist, ist diese Methode nicht die Richtige für dich.

Mehr über meine konkrete Arbeitsweise liest du hier.

Bitte beachte, dass gesundheitliche Probleme eines Tieres grundsätzlich in tierärztliche Behandlung gehören. Lies hierzu auch meine ethischen Richtlinien.