Fragen & Antworten

Du hast Fragen zu Jenseitskontakten oder zum Ablauf? Nachfolgend findest du häufige Fragen mit meinen Antworten darauf:

Wie läuft die Terminabsprache für einen Jenseitskontakt ab?

Das ist ganz einfach. Bitte sende mir eine E-Mail, wenn du einen Termin abstimmen möchtest oder noch Fragen hast. Ich melde mich schnellstmöglich zurück. Ein kurzes telefonisches Vorgespräch, um deine Fragen zu klären, ist selbstverständlich kostenlos. Bitte beachte, mir in deiner E-Mail oder in diesem Telefonat keinerlei Informationen über dich selbst oder den/die Verstorbenen zu geben.

Auf welchem Wege findet der Jenseitskontakt statt?

Das Gespräch findet telefonisch statt, bei Auslandsgesprächen können wir Zoom nutzen. Ich nehme es für dich auf und sende dir die Audio-Datei zu (kostenloser Service). Bitte beachte, dass die Datei ausschließlich für deine persönlichen Zwecke gedacht ist. Eine Veröffentlichung in Sozialen Netzwerken o.ä. oder der Versand an Dritte (außer direkt Betroffene) ist nicht gestattet.

Musst du dich auf den Jenseitskontakt vorbereiten?

Es braucht kaum Vorbereitung deinerseits. Bitte organisiere dich so, dass du währenddessen Ruhe hast und nichts und niemand stört. Plane ca. 1 Stunde Zeit für das Gespräch ein. Falls es etwas länger dauert, entstehen keine Mehrkosten für dich.

Am besten ist es, dich voll und ganz auf das Gespräch und deinen Lieben im Jenseits einzulassen. Bedenke, dass Raum, Zeit, Namen und Zahlen im Jenseits keine Rolle mehr spielen und erwarte bitte keine Durchsage von „Codewörtern“ oder Daten. Bitte beachte, dass ich dem Verstorbenen keine Fragen zu Familien-/ Erbstreitigkeiten, versteckten Dokumenten/ Gegenständen oder zu Zukunftsprognosen stelle. Ein Jenseitskontakt ist eine Begegnung zwischen zwei Welten, an die du mit offenem Herzen herangehen solltest. Zudem bitte ich darum, dass maximal zwei Personen deinerseits an dem Gespräch teilnehmen.

Stört eine Kontaktaufnahme die Totenruhe?

Es existieren viele – leider zumeist falsche – Vorstellungen darüber, was unsere Verstorbenen in der geistigen Welt machen. Es herrscht oftmals der Glauben, dass alle still und leise ruhen und nichts zu tun haben. Bei einigen mag es vorübergehend so sein, jedoch überrascht mich immer wieder zu sehen, was in der geistigen Welt so alles los ist. Somit stört eine Kontaktaufnahme aus meiner Sicht nicht die Totenruhe. Die meisten Jenseitigen freue sich sehr über die Aufmerksamkeit, die wir ihnen zuteil kommen lassen.

Ab wann nach dem Todeszeitpunkt ist eine Kontaktaufnahme möglich?

Der Sterbeprozess und der Transit in die geistige Welt sind eine intensive Erfahrung. Dennoch ist meiner Erfahrung nach ein Kontakt schon direkt nach dem Übergang möglich. An den Mythos vom Heilschlaf, der vielerorten propagiert wird, glaube ich nicht, und so habe ich es auch in meiner Ausbildung gelernt.

Wie kannst du sicher sein, dass das Medium mit deinem Verstorbenen spricht?

Als beweisführendes Medium bin ich Übermittler von Botschaften deines Verstorbenen an dich. Deswegen erhältst du zunächst ganz spezifische Informationen über den Verstorbenen, der erscheint. Anhand dieser Informationen und Beweise solltest du in der Lage sein, ihn zweifelsfrei zu identifizieren: Ja, das ist er! Dann hast du das Vertrauen, dass auch alles andere stimmt, was ich dir von ihm übermittle. Hierbei ist es sehr wichtig zu wissen, dass der Verstorbene selbst die Informationen liefert und ich nicht beeinflussen kann, was durchkommt.

Es können alle möglichen Ereignisse oder Erinnerungen aus dem Leben des Verstorbenen durchkommen, die auf den ersten Blick „banal“ erscheinen. Ihm jedoch sind sie als Erkennungszeichen wichtig. Auch müssen die Ereignisse nicht in chronologischer Reihenfolge kommen, sondern manche Verstorbene wechseln zwischen den Zeiten hin und her, so dass du ggf. zunächst etwas nicht zuordnen und dich erst später daran erinnern kannst.

Bitte gib mir deshalb vor und auch während des Readings keinerlei Informationen über den Verstorbenen. Während des Readings sind Fragen deinerseits nicht möglich. Das Stellen möglicher Fragen zum Ende des Readings hängt vom Verlauf des Kontaktes ab. Prüfende “Kontrollfragen” sind Ausdruck von Misstrauen, d.h. falls du kein Vertrauen hast und einen Jenseitskontakt einfach “mal versuchen” möchtest, bin ich nicht das passende Medium für dich.

Kann es passieren, dass kein Kontakt zustande kommt?

Es kann passieren, dass ich keinen Kontakt herstellen kann. Dies kann mehrere verschiedene Gründe haben. Falls wir uns verabreden und es kommt – warum auch immer – kein Kontakt zustande, erhältst du selbstverständlich das zuvor gezahlte Honorar umgehend zurück. Bitte beachte, dass die Geld-zurück-Garantie nicht gilt, wenn der Kontakt stattfindet, es aber nicht der Mensch ist, den du dir gewünscht hast. Die geistige Welt hat ihre Gründe, warum genau dieser andere Mensch für dich gekommen ist, über den du dich von ganzem Herzen freuen darfst.

Bitte beachte: Falls du Zweifel oder Ängste hast, nicht an Jenseitskontakte glaubst, nicht vertrauen kannst, noch nicht bereit bist oder denkst „Oh-das-ist-ja-günstig-das-mache-ich-mal“, dann wende dich bitte an ein anderes Medium oder besser: Lasse es lieber.

Ist der Kontakt zu verstorbenen Tieren ebenfalls möglich?

Unsere Tiere sind Familienmitglieder und Weggefährten und ihr Tod hinterlässt eine große Lücke. Tiere gehen, wie wir, nach ihrem physischen Tod in die geistige Welt, wo sie für uns erreichbar sind. Viele Menschen machen sich Vorwürfe, ob sie den letzten Lebensabschnitt ihres Haustieres in deren Sinne gestaltet haben. Der Kontakt zum lieben Hund, Pferd, Kaninchen, der Katze usw. kann diese Fragen klären. Gern nehme ich für dich Kontakt zu deinem verstorbenen oder auch lebenden Tiergefährten auf.