Schuldgefühle im Trauerprozess

Wenn wir einen lieben Menschen verloren haben, erleben wir oft ein Wechselbad der Gefühle. Traurigkeit, Wut, Dankbarkeit und je nach Situation auch Erleichterung strömen während des Trauerprozesses in rascher Folge in unser Herz. Ein weiteres Gefühl, welches sich hinzugesellen kann, ist das Gefühl von Schuld.

Wir fühlen uns schuldig, weil wir etwas gesagt oder getan oder nicht gesagt oder unterlassen haben. Schuldgefühle nagen schwer an uns und brauchen oft lange, um sich zu zerstreuen. Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber haben die Möglichkeit, konstruktiv und liebevoll mit unseren Gefühlen umzugehen. Hierzu ist mir ein großartiger Text von Jeff Foster, englischer Buchautor und spiritueller Lehrer, begegnet, den ich dir heute ans Herz legen möchte. Mögen seine Zeilen dein Herz erreichen und dir eine andere Perspektive auf deine möglicherweise vorhandenen Schuldgefühle geben. Die deutsche Übersetzung habe ich geschrieben, du findest sie unter dem englischen Originaltext.

On guilt

Feeling guilt is not the same as being guilty.

Guilt is a feeling in the body, until you identify with it, and it attaches to the “I Am”, and it becomes “I am guilty”. “I am the guilty one”.

Yes, sometimes we have spoken or acted out of unconsciousness and hurt others.
Yes, sometimes we have not been as skilful or as aware or as kind as we could have been.

Sometimes we have not acted from our integrity.
Sometimes we have not lived up to our potential.

And guilt comes to remind us of our exquisite imperfection. Not to punish us, but to remind us.

So we can learn. Grow. Make amends. Put things back into balance. Say sorry. Open our hearts. Find a deeper sense of self-love. Heal.

Other times, guilt arises as an old bodily memory.
An old sense of “I did something BAD”.
A primal dread. A sense of impending doom.

We find ourselves waiting to be punished. To be killed, abandoned, shamed, publicly ridiculed. To be forgotten and left to die. It is an old trauma that longs for love!

Be aware of it when it arises! Give it permission to live.
And know it is just a feeling, not a fact.
It is voices in the head, and sensations in the body. It is a child’s terror.

Guilt will control you until you can give it the love it longs for.
Until you can turn towards it with curiosity.

Breathe into it. Drench it with understanding.
And empathy. Hold it like a frightened child. In the safety of Presence.

You are not guilty, even though you feel this guilt now.

You are the room for this guilt, its sanctuary, its home.
Its master, not its slave.Its loving parent, its place of rest.
We all make mistakes sometimes. But we are not mistakes, ever.

(Quellenangabe hier)

Über Schuld

Schuld zu empfinden ist nicht dasselbe wie schuldig zu sein.
Schuld ist ein Gefühl im Körper, bis man sich damit identifiziert und es sich mit dem „Ich bin“ verbindet, und es so zu „Ich bin schuldig“ oder „Ich bin der Schuldige“ wird.

Ja, manchmal haben wir aus dem Unbewussten heraus gesprochen oder gehandelt und andere verletzt. Ja, manchmal waren wir nicht so geschickt oder so bewusst oder so freundlich, wie wir hätten sein können.

Manchmal haben wir nicht aus unserer Integrität heraus gehandelt. Manchmal haben wir unser Potenzial nicht ausgeschöpft. Und Schuldgefühle kommen, um uns an unsere herrliche Unvollkommenheit zu erinnern. Nicht um uns zu bestrafen, sondern um uns zu erinnern.

So können wir lernen. Wachsen. Wiedergutmachung leisten. Die Dinge wieder ins Gleichgewicht bringen. Entschuldigung sagen. Unser Herz öffnen. Ein tieferes Gefühl der Selbstliebe finden. Heilen.

Ein anderes Mal taucht Schuld als alte körperliche Erinnerung auf. Ein altes Gefühl von „Ich habe etwas Schlechtes getan“. Ein grundlegendes Grauen. Ein Gefühl von drohendem Unheil.

Wir ertappen uns dabei, dass wir darauf warten, bestraft zu werden. Dass man uns tötet, verlässt, schändet, öffentlich lächerlich macht. Uns vergisst und dem Tod überlässt. Es ist ein altes Trauma, das sich nach Liebe sehnt!

Sei dir dessen bewusst, wenn es auftaucht! Gib ihm die Erlaubnis zu leben.
Und wisse, dass es nur ein Gefühl ist, keine Tatsache.
Es sind Stimmen im Kopf und Empfindungen im Körper. Es ist der Horror eines Kindes.

Schuldgefühle werden dich so lange beherrschen, bis du ihnen die Liebe geben kannst, nach der sie sich sehnen.
Bis du dich ihnen mit Neugierde zuwenden kannst.

Atme in sie hinein. Tränke sie mit Verständnis und Einfühlungsvermögen. Halte sie wie ein verängstigtes Kind. In der Sicherheit der Gegenwart.

Du bist nicht schuldig, auch wenn du diese Schuld jetzt fühlst.

Du bist der Raum für diese Schuld, ihr Zufluchtsort, ihr Zuhause.
Ihr Meister, nicht ihr Sklave, ihr liebevoller Elternteil, ihr Ort der Ruhe.
Wir alle machen manchmal Fehler. Aber wir sind keine Fehler, niemals.

Bild von chiplanay auf Pixabay

Eine Antwort auf „Schuldgefühle im Trauerprozess“

  1. Es ist nicht so einfach, das Schuldgefühl loszuwerden. Immer wieder diese Fragen: Warum war ich nicht da? Warum hab ich mich nicht häufiger gekümmert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Information zum Jenseitskontakt

Zum vereinbarten Zeitpunkt rufe ich dich an. Dauer des Telefonats: 1 Stunde. Falls es etwas länger dauert, entstehen keine Mehrkosten für dich. Bei Auslandsgesprächen können wir Zoom nutzen oder du rufst mich an. Du erhältst eine Aufnahme des Gesprächs (kostenloser Service). Bitte beachte, dass die Audio-Datei ausschließlich für deine persönlichen Zwecke gedacht ist. Eine Veröffentlichung in Sozialen Netzwerken o.ä. oder der Versand an Dritte (außer direkt Betroffene) ist nicht gestattet.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Information zur Tierkommunikation

Ich kommuniziere mit deinem Tier und teile dir den Zeitpunkt vorab mit. Anschließend sende dir ein schriftliches Protokoll. Bei längeren oder komplexeren Gesprächen sende ich dir eine Audio-Datei. Falls du Fragen dazu hast, ist ein max. 30-minütiges Telefonat möglich. Bitte beachte, dass ich während dieses Gesprächs nicht mit dem Tier in Kontakt trete. Die Weitergabe an Dritte oder Veröffentlichung von Audio-Aufnahmen ist nicht gestattet.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Information zur Tierenergetik

Ich informiere dich, zu welchem Zeitpunkt ich die Energetik mit deinem Tier durchführe. Im Anschluss daran sende ich dir eine Audio-Aufnahme mit allen mir gezeigten Erkenntnissen zu. Falls du Fragen dazu hast, ist ein max. 30-minütiges Telefonat möglich. Die Weitergabe an Dritte oder Veröffentlichung von Audio-Aufnahmen ist nicht gestattet.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Information zur Tierkommunikation "vermisstes Tier"

Das Erstgespräch mit deinem vermissten Tier findet statt, so schnell es mir möglich ist. Ich kommuniziere mit deinem Tier und ich gebe dir die Informationen ebenfalls schnellstmöglich telefonisch weiter. Bitte beachte: Während dieses Telefonats findet keine erneute Kontaktaufnahme zum Tier statt. Bei Bedarf ist es möglich, innerhalb von 4 Wochen nach dem Erstgespräch 3 weitere Tiergespräche zu buchen. Der Ablauf entspricht dem Erstgespräch.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Information zur Tierkommunikation & Tierenergetik (Kombi)

Ich informiere dich, zu welchem Zeitpunkt ich mich mit deinem Tier verbinde. Du erhältst direkt im Anschluss eine Audio-Datei mit allen Informationen. Falls du Fragen dazu hast, ist ein max. 30-minütiges Telefonat möglich. Die Weitergabe an unbeteiligte Dritte oder Veröffentlichung der Audio-Aufnahme ist nicht gestattet.

Dies schließt sich in 0Sekunden

Information zum Aura-Balancing

Das Aura-Balancing kann dir helfen, ins energetische und körperliche Gleichgewicht zurückzufinden, Klarheit zu gewinnen und zur Ruhe und Entspannung zu kommen. Ich selbst diene lediglich als Kanal für die Energien, die du gerade benötigst. Direkt im Anschluss erhältst du von mir ein Sprach-Memo mit allem, was ich wahrgenommen habe und was mir gezeigt wurde. Dauer: wahlweise 15 oder 30 Minuten.

Dies schließt sich in 0Sekunden